Aktivitäten

Schnorcheln, Reiten, Kajak fahren…

So klein die Insel auch scheint, hier findet jeder, was er sucht. Geniessen Sie die Ruhe an einem der schönen, einsamen Sandstrände, tanzen Sie die ganze Nacht Salsa unter dem Sternenhimmel an einem Feuer am Strand oder vertreiben Sie sich die Zeit mit einer von vielen speziell von Sirius Hotel angebotenen Aktivitäten.

Die Insel mit ihren grünen Hügeln, verlassenen Buchten und freundlichen Bewohnern hat unzählige interessante Aktivitäten zu bieten. Unter anderem verschiedene Wandertouren auf der ganzen Insel.

Schnorcheln: Neben dem Tauchen mit Pressluftflaschen gibt es auch unzählige schöne Plätze, an denen Sie Korallenriffe, Fischschwärme und das Meer in seinen schönsten Farben nur mit Maske und Schnorchel geniessen können. Sämtliches Equipment erhalten Sie bei uns.

Projekt „ Feel the Reef“: Das vor kurzem von Dr. Alejandro Martinez gestartete Projekt lehrt und zeigt Ihnen auf verschiedenste Weise, wie ein Korallenriff funktioniert und wie wichtig seine Existenz für sämtliches Leben ist. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen Kurs lernen Sie auf praktische Weise über Meer, Insel, Flora und Fauna. In einem Katamaran fahren Sie in kleinen Gruppen zu speziell ausgesuchten Plätzen, untersuchen Riffe und lernen alles über das Leben unter Wasser. Ein einzigartiges Projekt, das mit Hilfe von Sirius Dive Center ins Leben gerufen wurde und Jung und Alt auf eine spannende und praktische Weise viel über das Meeresleben zeigt und lehrt.

Kayak und Wassersport: Das Sirius Dive Center bietet Ihnen hochqualitative Kajaks, Wasserski/ Wakeboard und diverse Wassersportaktivitäten.

Reittour: Auf Pferden können Sie einige der schönsten Hügel der Insel bereiten und können so eine sensationelle Aussicht auf die ganze Insel und das Meer in all seinen Farben geniessen Natürlich dürfen ein Ritt an einem der weissen Strände und ein anschliessendes Bad mit dem Pferd im Meer nicht fehlen. Zum krönenden Abschluss wird man Ihnen auch einen Halt an einer der zahlreichen Strandbars nicht verwehren. Bestellen Sie sich also einen leckeren Fruchtsaft oder einen kühlen Mojito, legen Sie sich in eine Hängematte am Strand und geniessen Sie einfach den Moment.


„El Pico“: Auf einer dreistündigen Wanderung führt Sie ein einheimischer Jugendlicher auf den „El Pico“, den mit 363 Meter höchsten Punkt der Insel. Während Sie den Gipfel erklimmen und durch die grünen Wälder der Insel wandern, erfahren Sie von Ihrem neu gewonnen einheimischen Freund viel über die Insel, die Leute und ihre einzigartige Kultur.

Inselrundfahrt: Auf einer mehrstündigen Bootsfahrt mit dem hoteleigenen Motorboot zeigen wir Ihnen gerne die schönsten Stellen der Insel und fahren Sie auf alle kleinen umliegenden Inseln in der Nähe von Providencia. Wir erkunden alte Piratenartefakte von Kapitän Morgan und geniessen die wundschönen hellblauen Farben des Meeres. Auf Wunsch fahren wir Sie auch weiter auf das Meer hinaus, wo man auf einer länglich gezogenen kleinen Insel namens „El Faro“ am Feuer mit selbstgefischtem Abendessen die Nacht unter freiem Himmel verbringt. Am Morgen fahren Sie mit einer unglaublichen Erfahrung mehr ins Hotel zurück, wo das Frühstück bereits auf Sie wartet.

Hochseefischen: Der Fischfang als Hauptnahrungsquelle Providencia‘s kann natürlich auch entdeckt werden. Fahren Sie früh morgens mit einem der Fischer aufs Meer hinaus, geniessen Sie den Sonnenaufgang mal ganz anders und sehen Sie zu wie ganze Delfinschwärme an Ihnen vorbei ziehen. Für Spähtaufsteher ist das Ganze natürlich auch tagsüber möglich.

Musikangebot: Hier haben Sie die einmalige Chance, einen der verschiedenen karibischen Tänze wie Salsa, Bachata oder Ragga zu lernen. Sie wollten schon immer einmal lernen Trommeln zu spielen? Für nur ein paar Pesos bekommen Sie hier eine Privatstunde und Ihr Lehrer unterstützt Sie mit Tipps und Tricks.


Spanisch lernen: Diplomierte Spanischlehrer, die auch an der staatlichen Schule lehren, unterrichten Ihnen in Privatstunden ihre Muttersprache Spanisch. Alle unsere Spanischlehrer sprechen perfekt Englisch. Eine Besonderheit, die in Südamerika sonst nur ganz schwer zu finden ist.

Nachtleben: Nachts werden an den Strandbars, die von den Einheimischen und den Gästen gleichermassen besucht werden, Fackeln angezündet und Reggae und Salsa führen zu heissen Nächten am Strand. Tanz und Gesang spielen eine wichtige Rolle in der Kultur der Karibik und so werden oft Feste gefeiert, zu der Jedermann und Frau herzlich eingeladen sind.

Gastronomie: Zahlreiche kleine Strandbars sind überall über die Insel verteilt. In den Restaurants können Sie täglich frisch gefischte Meeresfrüchte und auf der Insel angebautes Gemüse und Früchte geniessen. Das Preis-Leistungsverhältnis wird Sie erfreuen. Für ein paar US Dollar erhalten Sie bereits ein tolles Mittagessen mit frischem Fisch, Gemüse, Salat und einem frischen Fruchtsaft.

Inselerkundung: Natürlich können Sie auch jederzeit mit einem Fahrrad, Motorrad oder mit einem der Moto- oder Autotaxis die Insel erkunden. Der „Chiva“ ist ein farbenfroher Bus, der Einheimische und Gäste um die Insel fährt. Im Zentrum befinden sich der Hafen, das Spital, zwei Banken, einige Büros und verschiedene kleine Läden, in denen Sie Lebensmittel, Getränke und die wichtigsten Utensilien, die man auf einer Insel braucht, bekommen.