Isla de San Andrés

Der letzte Flieger von San Andrés nach Providencia geht um 15.30 Uhr. Sollten Sie diesen verpassen, empfehlen wir Ihnen in San Andrés zu übernachten.

San Andrés, Providencia, Santa Catalina:

Zwar sind die drei Inseln San Andrés, Providencia und Santa Catalina Schwestern, sie haben jedoch ausser der schönen Landschaft nicht mehr viel gemeinsam. San Andrés entwickelte sich über die Jahre zu einem Ferienziel für Massentourismus vor allem aus Süd- und Nordamerika. Riesige Hotels, elegante Restaurants und allerlei Luxus haben die Insel zum Traumziel sämtlicher umliegender Länder gemacht. Die beiden Schwestern Providencia und Santa Catalina, die durch eine Brücke verbunden sind, befinden sich 90 Kilometer nördlich. Vom Massentourismus aus San Andrés bleiben Providencia und Santa Catalina glücklicherweise verschont. Mit neuen Gesetzen und der Einstellung der Inselbewohner wird dafür gesorgt, dass die beiden Inseln Providencia und Santa Catalina auch unseren Kindern noch als Paradies erhalten bleiben. In Providencia werden keine weiteren Hotels mehr gebaut und Gebäude dürfen maximal zweistöckig errichtet werden. Auf Santa Catalina ist der Gebrauch von jeglichen Schadstoff erzeugenden Fahrzeugen komplett verboten.

Isla de San Andrés:

Riesige Hotels, elegante Restaurants, Einkaufscenter, ein ausgeprägtes Nachtleben und Aktivitäten aller Art lassen San Andrés wie eine Miniaturausgabe von Weltstädten wie Miami oder Panama City wirken. Die Einheimischen wachsen zweisprachig mit Englisch und Spanisch auf. Anders als in Providencia dominiert in San Andrés Spanisch als offizielle Sprache. Im Zentrum finden Sie luxuriöse Fünfsternehotels direkt am Strand, aber auch einige gemütliche und preiswerte Hotels, die einige Gehminuten vom Strand entfernt liegen.

Die Insel beheimatet heutzutage Menschen aus der ganzen Welt. Italiener, die hier Restaurants und Hotels eröffnen, Deutsche, die Reisebüros führen, Schweizer, die Fotos entwickeln, Kolumbianer die es vom Festland in die Karibik verschlagen hat und Amerikaner, die sich hier ein Anwesen gekauft haben.

Falls Sie sich entscheiden in San Andrés zu übernachten, empfehlen wir Ihnen folgende Hotels:

Cli’s Place – Posada Nativa
Cli’s Place ist ein kleines aber gemütliches Hotel mitten im Zentrum von San Andrés und nur einige Gehminuten vom Strand entfernt. Die Zimmer haben Klimaanlage, Kühlschrank, Kabelfernsehen und die Badezimmer sind sauber. Mit dem Taxi sind es vom Flughafen nur fünf Minuten. Die Besitzerin des Hotels spricht Englisch und Spanisch. Das Zimmer kostet etwa 40‘000 COP/ $18  pro Person die Nacht.

Av. 20 de Julio #3-47 int 4 y 5
Tel : 0057-8-512 69 57
E-Mail : luciamhj@hotmail.com

Mary May Inn – Best little hotel in town
Das Mary May Inn befindet sich gleich neben Cli’s Place und damit ebenfalls im Zentrum. Die Zimmer sind teilweise etwas schlicht, verfügen aber ebenfalls über Klimaanlage, Kühlschrank, Kabelfernsehen und saubere Badezimmer. Die Besitzer sprechen Englisch und Spanisch. Das Zimmer kostet 40‘000 COP/ $18  pro Person die Nacht.

July 20 Avenue 3-74
Tel: 0057-8-512 56 69
E-Mail: jfgallardo@gmail.com

Hotel Casablanca – Fünf Sterne
Hotel Casablanca ist ein Fünfsternehotel, das sich im Zentrum und direkt am Strand befindet. Hier haben Sie von Ihrem Zimmer aus eine Aussicht auf das Meer und den Strand. Viele Restaurants, Diskotheken, das Kino und das Einkaufscenter befinden sich nur wenige Gehminuten vom Hotel. Zimmer erhalten Sie ab 200‘000 COP/ $90  pro Person die Nacht.

Avenida Colombia No. 3-59
Tel. 0057-8- 512-41 15
E-Mail: vacaciones@hotelcasablanca.net
http://www.hotelcasablanca.net/